Martina Eisenreich QuINTETT

 

P A P E R   M O O N

A UNIVERSE BETWEEN:   FILM +++ NEW CLASSICS +++ JAZZ +++ WORLD

"Ein charismatisches Live-Erlebnis in seiner ganz eigener Ästhetik. Wer in Martina Eisenreich´s Musik einen Vergleich sucht, mag vielleicht an Filmmusiklegenden wie Ennio Morricone und Danny Elfman denken, an beseelte Ensemblekunst à la Terem Quartet oder Quatuor Ebène, und vielleicht ein kleines bisschen an Tom Waits: subtil, plakativ und jederzeit spannend."

 Martina Eisenreich: Komponistin, Filmkomponistin, Violinistin, Dirigentin. Klangmalerin. Auch auf der Geige spricht sie ihre eigene Sprache, und lässt sie singen, flüstern und jubeln, wie es im klassischen Konzertsaal seinesgleichen sucht.

Echo-Klassik-Preisträger Giorgi Makhoshvili spielt Kontrabass, Violoncello und Viola - alles an einem einzigen Instrument, seiner Bassgeige. Er ist berühmt für seine Virtuosität und seine feine Interpretation. Vladislav Cojocaru, einer der besten und preisgekröntesten Akkordeonisten unserer Zeit, gibt das Orchester. Christopher Herrmann schwelgt fein im Kreise seiner zahlreichen Instrumente.  Und Wolfgang Lohmeiers selbst entwickeltes, legendäres "internationales großes blaues Reiseschlagwerk" ist eine seltsame Wundermaschine: mit Auge und Ohr nur schwer zu fassen, verwandelt es das Bühnenbild in eine cineastische Konzertlandschaft.

 

Wolfgang Lohmeier - INTERNATIONALES GROSSES BLAUES REISESCHLAGWERK

CHRISTOPHER HERRMANN - Gitarren, CELLO, BASSKLARINETTE

Vladislav Cojocaru - Akkordeon

GIORGI MAKHOSHVILI (BASSIONA AMOROSA) - Kontrabass

Martina Eisenreich - Conférence & Violine